Herrin Sharka`s

Langzeitprojekt

Klassische Gefangenschaft

Hierbei geht es um die strenge, authentische Gefangennahme über einen längeren Zeitraum (höchstens 24 Stunden).
Unter kargen Zellenbedingungen verbringen Sie die Zeit in Einzelhaft mit zusätzlicher Fesselung in Metall (vorwiegend Hand- und Fußschellen).
Die Positionen können gelegentlich verändert werden, mal strenger, mal lockerer ausfallen.
Sie werden keine Gelegenheit haben, sich zu befreien! Sie sind völlig an uns ausgeliefert und bleiben so lange in Haft, bis die vereinbarte Zeit „abgesessen“ ist.
Zusätzliche Maßnahmen können sein: Verurteilung mit Strafbefehl im Vorfeld, Verhör, Bestrafung, Drill u.a. Maßnahmen, die Ihren Neigungen entsprechen. Wir haben eine eigene geräumige Zelle für Gefangenschaften, die optimal dafür ausgestattet ist. Diese ist zu unserem internen Treppenhaus hin nur durch ein Gitter und Sichtschutz getrennt, da es dort keine eigene Luftzufuhr gibt. Insofern bekommen Sie Geräusche von außen mit.

Bondage in Latex, Seilen, Leder, Metall

Entsprechend der Voraussetzung und Neigung des Delinquenten gibt es während des gesamten Aufenthaltes immer wieder Phasen der Wehrlosigkeit durch Bondage im weitesten Sinne. Hierfür können Latex und alle anderen wirkungsvollen Möglichkeiten des Auslieferns, der
   
Fesselung oder Festnahme angewendet werden. Die Dauer dieser Phasen und auch die Position und Lage des Delinquenten, der Einsatz der Mittel etc. werden in der Regel variiert.Dieses „Ausgeliefert sein“ kann immer wieder mal von der Herrin / den Herrinnen benutzt werden, um bestimmte intensivierende S/M Praktiken zum Einsatz zu bringen. Auch dies ist mit abhängig von den Reaktionen und Voraussetzungen des Delinquenten.