Herrin Sharka`s

Hanna´s Entführung

Die Idee war diesmal, ein Entführungsszenario herzustellen. Herrin Isabella, die Neue, wollte ich dafür einbeziehen. Und die war auch gleich Feuer und Flamme, als ich sie dafür eingeladen habe. Als Hanna angekommen war, sperrte ich sie zuerst in die Zelle und ließ sie erst mal mit der Ankündigung, dass sie zu einer fremden Herrin zu deren Benutzung nach Hause gebracht werden würde, ein wenig schmoren. Sie musste sich ohnehin ein wenig von der Anreise erholen. Herrin Isabella kleidete sich inzwischen in einen scharfen Latexanzug. Ich stattete mich mit Hand- und Fußschellen aus, die ich griffbereit an meinen Gürtel befestigte.
Nach einem kleinen Abstecher in den Wald in der Dunkelheit, der ziemlich aufregend war und Hanna einen der wenigen Blicke auf die aufreizende Herrin in Latex gestattete, fuhren wir in ihre Wohnung. Dort überlies ich Hanna der versierten Herrin, die sich die Situation zunutze machte. Das Bild links zeigt das Ergebnis.
Danach übernahm ich Hanna wieder, die sich inzwischen in ihr Schicksal als meine Gefangene gefügt hatte und brachte sie zurück in die Excentric Räume. Die Latexkleidung hat sie dermaßen angeturnt, dass ich kurzerhand beschloss, Hanna zu einer kleinen Latexschlampe mit enger Taille zu verwandeln. Leider habe ich versäumt davon ein Bild zu machen. Bis tief in die Nacht hinein und weiter am nächsten Morgen bis zum frühen Nachmittag machte ich mir die kleine geile Schlampe auf unterschiedliche Weise zugänglich. Hier lasse ich nun die anderen Bilder sprechen! Nach dieser genussvollen Zeit, ließen wir das Erlebnis am nächsten Nachmittag bei einem köstlichen Mahl in der Stadt ausklingen. Da wir beide die ganze Zeit über kaum etwas gegessen hatten, hatten wir inzwischen einen Bärenhunger.