Herrin Sharka`s

Der Gefangene M.

Mister M. ist ein gewiefter Programmierer und hat sich mit einem ausgeklügelten Programm, das er geschrieben hat, Millionen auf ein Konto verschoben. Dies hat er so perfekt gemacht, dass ihm die Sache nicht nachgewiesen werden konnte.
Grund genug, um ihn in das Spezialgefängnis der Herrin Sharka in Untersuchungshaft zu stecken. Man wusste um den rechtsfreien Raum und die rauen Sitten weiblicher Foltermentalität, die dort herrschten. Sharka sollte sein Geständnis erzwingen.
Mister M. leugnete hartnäckig. So verlangte er gar, seinen Anwalt zu sprechen, was selbst die strengen und ernsten Gefängniswärterinnen zum Lachen brachte und beteuerte unverdrossen seine Unschuld. All das zum Amusement der Aufseherinnen, denn der Gefangene schien nicht zu realisieren, wo er gelandet war.
Als Herrin Sharka deren Freundin Miss U., die gerade zu Besuch im Excentric weilte, den Verhören hinzuzog und die beiden ihn mit strenger Hand zu Boden zwangen, begann die Fassade der Beteuerungen des kriminellen M. allmählich zu bröckeln.
So dauerte es schließlich nur noch kurze Zeit bis der Gefangene schließlich seine Schuld in vollem Umfang eingestand.
Ein großer Erfolg, der nur 6 Stunden Inhaftierung unter Anwendung spezieller Maßnahmen erforderte.